Wirkung von Kakao

Die Götterfrucht der Mayas wächst mittlerweile rund um den Äquator. Bei den Mayas wurde Kakao als Meisterpflanze mit subtiler Wirkung und Pflanze des Herzens angesehen. Der Kakao entfaltet seine Wirkung am Besten in einer Kakaozeremonie.

Energielieferant

Der hohe Magnesiumanteil ist ein wichtiger Energielieferant für die Muskeln und den Knochenaufbau. 

Antioxidanten

Besitzt mehr Antioxidantien als Blaubeeren und grüner Tee. Antioxidantien schützen die Körperzellen vor Schäden und vorzeitiger Alterung.

Calcium

Reich an Calcium, was unter anderem ein grosser Energielieferant für die Kontraktion der Muskulatur ist.

Eisen

Enthält viel Eisen, was für einen besseren Sauerstofftransport im Körper und die Bildung von roten Blutkörperchen verantwortlich ist.

Flavonoid

Flavonoid und ungesättigte Fettsäuren unterstützen eine gesunde Herzfunktion.

Glücklichmacher

Kakao sorgt mit Aminosäuren für die Ausschüttung von Glückshormonen wie Endorphinen, Anandamid (stimmungsaufhellend und entspannend) und Serotonin im Gehirn.

Herzkreislauf

Das Theobromin im Kakao kann dir helfen deinen Blutdruck zu regulieren und eine gesunde Durchblutung zu unterstützen, indem es die Blutgefäße erweitert.

rohe Kakaobohne und Kakaopulver

Kakao

Kakao beinhaltet viele gesunde Wirkstoffe. Ihr bekanntester Wirkstoff ist wohl Theobromin, verwandt mit Koffein. Das Theobromin besitzt eine anregende Wirkung und enthält zusätzlich einen stimmungsaufhellenden Effekt. 

Das Flavonoid im Kakao ist besonders gut für das Herz, da es die Durchblutung fördert. Zusätzlich enthält sie viel Magnesium sowie Eisen und verstärkt mit Aminosäuren die Ausschüttung unserer Glückshormone im Gehirn. Die Kakaopflanze unterstützt den Sympathikus des Menschen – die freudige Aktivierungsphase.


Der zeremoniell getrunkene Kakao wird nicht industriell verarbeitet, so bleiben all die guten Wirkstoffe des Kakaos erhalten.